Hochschulgruppe Amnesty International

 

"Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren." Dieser erste Satz der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sichert jedem Menschen - weltweit und unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sozialer Anschauung - gleiche Rechte und Freiheiten zu. Menschenrechte sind angeboren, unveräußerlich, universell und unteilbar.

Doch Anspruch und Wirklichkeit stimmen oft nicht überein. Weiterhin werden weltweit Menschenrechte schwer verletzt: In China, Syrien, Russland oder Indien, im Iran, in Guantánamo oder bei der Flüchtlingsabwehr der EU. Auch 60 Jahre nach der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen muss der Schutz der Menschenrechte immer wieder neu eingefordert werden.

Deshalb tritt Amnesty International in Aktion, wann immer Menschenrechte in schwerwiegender Weise verletzt werden: Wir decken Menschenrechtsverletzungen auf, informieren eine große Öffentlichkeit darüber und machen Regierungen, Institutionen und Wirtschaftsunternehmen Druck, den Verbrechen ein Ende zu setzen.

Amnesty International ist eine von Regierungen, politischen Parteien, Ideologien, Wirtschaftsinteressen und Religionen unabhängige Menschenrechtsorganisation und kämpft seit 1961 mit Aktionen, Appellbriefen und Dokumentationen für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen auf der ganzen Welt. Die Organisation hat weltweit 2,2 Millionen Unterstützer und erhielt 1977 sogar den Friedensnobelpreis.

Als Hochschulgruppe sind wir Teil dieses großen Netzwerkes und arbeiten jedes Semester zu verschiedenen Themenschwerpunkten, die wir selber aussuchen. So haben wir uns in den vergangenen Semestern besonders intensiv mit dem großen Thema Rassismus in Deutschland auseinandergesetzt, aber auch über die Rechtslage von LGBT (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender) in Afrika informiert und uns über Menschenrechte im Digitalen Zeitalter Gedanken gemacht. Dazu wird es auch am 1.3.2017 eine große Podiumsdiskusion geben.

Bei der Themenwahl und insbesondere der Gestaltung von Aktionen sind unserer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Hast du Lust, bei uns mitzumachen?

Dann komm doch einfach vorbei zu unseren Treffen!

Dienstags um 19 Uhr in EW 161 (Schloss Westflügel).

Wir freuen uns auf dich!