WinD – Weltwärts in Deutschland | Regionalgruppe Mannheim/Heidelberg

WinD steht für “weltwärts in Deutschland” und damit ein Programm, das Menschen, die einen sog. weltwärts-Freiwilligendienst gemacht haben, miteinander vernetzt. Dies ist allerdings kein Ausschlusskriterium: natürlich sind wir ebenfalls sehr offen für Menschen, die kein weltwärts-Jahr gemacht haben, sich aber trotzdem für entwicklungspolitische Zusammenhänge interessieren und engagieren wollen. 

Unsere Regionalgruppe Mannheim/Heidelberg gehört somit zum bundesweiten WinD- Netzwerk. Wir sind zurzeit etwa 5 bis 10 engagierte junge Menschen, die sich regelmäßig in Mannheim und Heidelberg treffen, um sich auszutauschen, zu diskutieren und Veranstaltungen zu planen.

Durch unsere Arbeit und unsere Treffen wollen wir Menschen vernetzen und eine Plattform zum Diskutieren, Ideen spinnen und Umdenken bieten. Wir beschäftigen uns mit Themen wie Rassismus und Critical Whiteness, Nachhaltigkeit, kritischem Konsumieren und unserer eigenen Rolle im globalen Kontext.

Wir haben in den letzten Semestern zum Beispiel Kleidertauschpartys, Filmabende, und Seminare (z.B. zu Critical Whiteness oder Asylrecht) organisiert. Manchmal treffen wir uns aber auch einfach so, um zusammen zu kochen oder gemeinsam einen Film zu schauen und darüber zu diskutieren. Unser letztes großes Projekt war die Ausstellung „Sichtwechsel“ über Stadtbilder in Afrika, die wir ein Jahr lang entworfen und dann für zwei Wochen in Heidelberg gezeigt haben.

 

Man kann uns über unsere E-Mail Adresse mannheim-heidelberg(at)wind-netzwerk.orgerreichen! Wir freuen uns immer über neue Gesichter und Ideen!

 

 

Mannheim-heidelberg(at)wind-netzwerk.org| www.facebook.com/WindMannheimHeidelberg