Theater an der Universität Mannheim

Theaterbild

Universitätstheater

Leitung: Christine Heinzel

Das Uni-Theater Mannheim ist eine Theatergruppe für Studierende aller Fakultäten!

Wir proben immer montags 19:00 Uhr und starten jeweils im HWS die Proben für ein neues, abendfüllendes Stück, das dann im FSS zur Aufführung gebracht wird.

Für Spieler ist eine Anmeldung über das Studium Generale jeweils zum HWS erforderlich.

 

Im Mai 2020 spielen wir die Komödie:                   

„Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“

(nach einem Roman von J. Meyerhoff in der Bühnenfassung von G. Mehmert)

Regie: Christine Heinzel

Termine*:

8. Mai: Premiere mit anschließender Premierenfeier, Beginn: 19 Uhr

9. Mai: 2. Aufführung, Beginn: 20 Uhr

10. Mai: 3. Aufführung, Beginn: 18 Uhr

15. Mai: 4. Aufführung, Beginn: 20 Uhr

22. Mai: 5. Aufführung, Beginn: 20 Uhr

23. Mai: Derniere, Beginn: 20 Uhr

* Angaben ohne Gewähr

Mit 20 Jahren wird Joachim überraschenderweise an der renommierten Schauspielschule Otto-Falckenberg in München angenommen. Und jetzt? Ziemlich spontan entscheidet er sich gegen ein Medizin-Studium und für die Schauspiel-Schule. Eine Wohnung in München kann er sich nicht leisten und so zieht er zu seinen Großeltern in deren Villa in Nymphenburg. Seine Großmutter war selbst eine schauspielernde Diva und sein Großvater Philosophie-Professor.

Bei seinen Großeltern – und an der Schauspielschule – erlebt Joachim in den folgenden Jahren die abenteuerlichsten Verwirrungen und Herausforderungen: jeder Menge Alkohol, gewagte Improvisationen an der Schule, seltsame Begegnungen mit anderen Schülern und Schülerinnen… Und immer begleitet ihn die Angst zu versagen und das Gefühl der Überforderung. Wie wird das enden?

Joachim Meyerhoff, inzwischen Mitglied des Wiener Burgtheaters und Schauspieler des Jahres 2007 und 2017, verbindet in seinem dritten autobiografischen Erfolgsroman Komik und Tragik in einer beeindruckend einfühlsamen Weise. Die Bühnenfassung von Gil Mehmert lässt den Zuschauer die Palette all dieser Gefühle in einem vielfältigen Szenen-Mosaik fein ausbalanciert zwischen großer Komik und tiefer Betroffenheit miterleben.

 

 

 

 Camera Acting – Szenisches Spielen

Leitung: Jeanette Rosen

Kurs-Nr.: 100130

Freitag, 20. März, 10:00 - 17:00 Uhr

1-tägiges Seminar

Kursort: B6,30-32/E-F/Raum 109

Anhand verschiedener Rollen und berühmter Filmszenen entdecken die Teilnehmer/innen ihr kreatives Potential und lernen ihren Impulsen zu folgen und aus dem Moment heraus zu handeln. Spontan, im Augenblick  zu sein, sich und ihr Gegenüber zu überraschen, alles zu sagen ohne aufzusagen. Neben Präsenz und Ausstrahlung trainieren die Teilnehmer dabei Schlagfertigkeit, Spontaneität und sich schnell in andere Situation hineinzuversetzen.

Teilnahmeentgelt: € 40,-

Teilnehmerzahl auf 12 Personen begrenzt

 

Teatro en español (B1-B2)

Leitung: Natalia Lévano Casas

Kurs-Nr. 200475

während des FSS 2020 ab 18.02.2020, Dienstags, 19:00-20:30 Uhr

12 Termine

Kursort: N.N.

En estas clases actuaremos, sí, la acción es lo principal en el teatro y en la vida misma. Hablaremos mucho, escribiremos un texto teatral corto o varios textos teatrales. También escogeré textos cortos de autores latinoamericanos y españoles.

Durante el desarrollo del curso, se plantearán diversos tipos de actividades teatrales adecuadas. Dichas actividades abarcarán tanto la enseñanza de las diferentes competencias (lingüística, discursiva, sociocultural, fonética, estratégica, etc.) como de las destrezas de expresión y comprensión.

Soy pedagoga teatral y profesora de español. Esta combinación hará de nuestras clases una experiencia inolvidable.

Teilnahmeentgelt: € 25,--

Teilnehmerzahl auf 10 Personen begrenzt